5 Wege, Winter- und Corona-Speck den Kampf anzusagen

Zwei Jahre Corona, Home-Office, teilweise geschlossene Fitnessstudios gehen nicht nur aufs Gemüt auch so mancher Körper hat arg gelitten und ganz schön zugelegt. Jetzt muss der Speck weg.

08.04.2022, Neustadt – Winter- + Corona Speck ist eine ganz schöne Hypothek

Der Winter ist nicht gerade die angenehmste Zeit sie mit viel Bewegung im Freien zu verbringen. Kommt dann noch Home-Office wegen Corona dazu, ist dies eine Kombination, die die Pfunde in die Höhe schnellen lässt. Nicht mehr lange, dann steigen die Temperaturen wieder und die Kleidung wird knapper. Um in der Badekleidung wieder eine gute Figur zu machen, ist es höchste Zeit dem Winter-Speck den Kampf anzusagen.

Eine effiziente Bekämpfung der lästigen Pfunde ist aber meist nur durch die Kombination unterschiedlicher Methoden möglich. Manchen Problemzonen ist mit Diät und Sport gar nicht mehr beizukommen, doch auch hier gibt es Lösungen. War das Übergewicht groß und bestand schon länger, kann eine zusätzliche Bauchstraffung der neuen Optik sehr zuträglich sein.

Sport und Diät

Um auf das Idealgewicht zu kommen, ist Bewegung unverzichtbar. Die gute Nachricht, es reicht schon regelmäßige, moderate Bewegung, um wieder in Schwung zu kommen und Kalorien zu verbrennen. Niemand muss deshalb zum Hochleistungssportler mutieren. Wird dies mit einer gesunden Ernährung kombiniert, schmelzen nach wenigen Wochen bereits die ersten Pfunde. Irgendwann ist jedoch der Punkt erreicht, wo das Gewicht anfängt zu stagnieren. Das Wunschgewicht ist zwar noch in weiter Ferne, doch trotz Sport und der richtigen Ernährung, wird der Winter-Speck nicht mehr weniger.

Je nachdem, welches Gewicht an diesem Punkt erreicht ist, kann das aus gesundheitlicher Sicht bereits eine deutliche Verbesserung darstellen und bleibt man bei regelmäßiger, moderater Bewegung hat man für die Gesundheit schon sehr viel erreicht. Manchem reicht das, andere allerdings hat nun der Ehrgeiz gepackt, und sie möchten ihre optische Erscheinung noch verbessern. Die kleinen Fettpölsterchen und Speckröllchen stören den Blick und auch das Selbstbewusstsein.

Gewichtsverlust durch medizinischer Hilfe mit willkommener Nebenwirkung

Wer bereits länger an Übergewicht leidet, der hat meist große Probleme die letzten Kilos zu verlieren. Hier hilft manchmal nur noch eine Fettabsaugung, wodurch es später auch einfacher wird, das Gewicht zu halten. Ideal ist eine Fettabsaugung, wenn es darum geht, die letzten Kilos zu verlieren, denn bei einem Eingriff können je nach Situation durchaus 4-5 Liter, in manchen Fällen sogar noch mehr entfernt werden. Der dadurch „neu“ entstandene Körper, setzt zusätzliche Kräfte und Motivation frei, so dass es leichtfällt, mit der vernünftigen Ernährung, ausgewogener Bewegung und zielgerichtetem Training weiter zu machen. Es ist kaum zu beschreiben, mit welchem Stolz und Selbstbewusstsein der nächste Sommer am Schwimmbad oder Strand abläuft, bewundernde Blicke inbegriffen.

Lipolyse

Je nach Ausgangslage könnte man es zunächst auch mit einer Lipolyse versuchen. Dieser Begriff beschreibt einen Vorgang, bei dem die Inhaltsstoffe eine chemische Reaktion auslösen, mit Hilfe derer Fettgewebe im Körper aufgelöst und ausgeschieden wird. Da die Wirkstoffe mittels einfacher Injektion eingebracht werden, ist diese Methode auch unter dem volkstümlichen Begriff „Fett-weg-Spritze“ bekannt.

Mit Kälte gegen die Fett-Depots vorgehen

Kleinere Fett-Depots lassen sich auch mit der Kryolipolyse bekämpfen. Diese Methode bietet sich an, wenn Sie schnell ein wenig Winter-Speck verlieren wollen. Bei der Kryolipolyse handelt es sich um eine nicht invasive Methode, die ideal ist, um kleinere Korrekturen am Körper vorzunehmen. Der Vorteil ist, dass damit auch sichtbare Erfolge erzielt werden können, ohne den Fettpolstern mit dem Skalpell zu Leibe zu rücken.

Frust trotz Gewichtsreduktion

Wer den Winter-Speck endlich losgeworden ist, steht oft vor einem anderen Problem. Das Wunschgewicht sowie die so lange ersehnte Silhouette sind nach vielen Anstrengungen erreicht, und doch stört etwas das Bild immens. Es ist die Haut, die sich zwar sehr elastisch mitgedehnt hatte, als die Kilos drauf kamen, jetzt aber nicht wieder in den Ursprungszustand zurück will. Das sieht nicht wirklich anziehend aus. Doch auch dieser letzte Schritt ist zu bewältigen, mit einer einfachen Hautstraffung. In vielen Fällen handelt es sich dabei um eine Bauchdeckenstraffung. Hier wird das überschüssige Gewebe entfernt und die Haut um den Bauch wieder gestrafft.

Auch wenn es einige Mühe kosten kann, das Ziel zu erreichen, was jetzt mit Ihnen und um Sie herum passiert, ist alle Mühe wert. Das neue Lebensgefühl sowie die vielen ungeahnten Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sorgen dafür, dass man jeden neuen Morgen mit einem Lächeln beginnt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vitalitas Privatklinik, R&E Ästhetik GmbH (05-2021)
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : [email protected]

Schön sein – das möchte jeder. Die Vitalitas Privatklinik widmet sich seit mehr als 25 Jahren diesem Anspruch. Von der Brustvergrößerung über die Faltenbehandlung bis hin zur Fettabsaugung uvm. ist alles möglich was in dem Bereich der Schönheitschirurgie respektive der ästhetisch- plastischen Chirurgie fällt. Bei einer Behandlung in der Vitalitas-Klinik erfolgt die Betreuung selbstverständlich durch kompetente und erfahrene Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie, die auf Qualität und Erfüllung Ihrer Wünsche größten Wert legen.

Pressekontakt:

Privatklinik Vitalitas
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 3765 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook