So gelingt eine gleichberechtigte Elternzeit – ohne Geldsorgen und mit qualitativer Familienzeit

“Beziehungs-Investoren” – der Blog für Finanzen in der Beziehung, Gleichberechtigung und Investitionen in die Liebe. Wie das alles in der Elternzeit klappt, darum geht es in 3 gratis Webinaren im Mai!

HANAU, 27. April 2021. “Beziehungs-Investoren” – dieser Blogtitel steht seit fast 5 Jahren für Finanzen in der Beziehung, Gleichberechtigung und Investitionen in die Liebe. Doch mit der eigenen Elternzeit und dem doch so ganz anderen Elternzeitmodell als die meisten Paare in Deutschland, wurde Marielle und Mike klar, dass es an diesem entscheidenden Meilenstein für viele Beziehungen kompliziert wird mit der Gleichberechtigung.
Im Jahr 2019 waren laut statistischem Bundesamt 42,2 % der Mütter (mit Kindern unter 3 Jahren) in Elternzeit. Gleichzeitig nur 2,6 % der Väter. Bei Kindern unter 6 Jahren waren hingegen 93,1% der Väter Vollzeit erwerbstätig, während dieser Wert bei den Müttern nur bei 27,4% liegt. Spätestens mit diesen Zahlen ist klar: Mit dem Kinderkriegen endet die Gleichberechtigung in viel zu vielen Beziehungen, was Karrierechancen, Möglichkeiten zur Altersvorsorge und Zeit mit den eigenen Kindern angeht.
Dies liegt nicht an mangelnden Möglichkeiten in unserer Rechtsprechung, sondern am mangelnden Wissen und zu wenigen Vorbildern, die andere Wege neben dem klassischen Rollenmodell aufzeigen. Dies ändern die “Beziehungs-Investoren” in 2021! Im Mai finden zum zweiten Mal ihre kostenlosen Webinare über eine moderne Elternzeit statt – mit limitierten Plätzen und Antworten auf alle wichtigen Fragen für kinderplanende Paare.

Im Webinar wird in 45 Minuten erklärt, wie Alternativen zur klassischen Rollenverteilung aussehen können und wieso diese die Gleichberechtigung in einer Beziehung fördern. Daneben wird in Modellrechnungen erläutert, wie eine moderne Elternzeitverteilung finanzierbar wird – egal ob vor der Geburt des ersten Kindes ähnlich oder stark unterschiedlich verdient wird.
Informationen und die Anmeldung zu den kostenfreien Webinaren am 21., 25. oder 29. Mai 2021 finden Sie unter: www.beziehungs-investoren.de/elternzeitmodelle

Über die Beziehungs-Investoren
Das Blogger-Paar Marielle und Mike Schäfer betreibt seit 2016 den Finanz- und Beziehungsblog “Beziehungs-Investoren” und hat sich damit zum größten deutschsprachigen Finanzblog für Paare entwickelt. Nach 11 Jahren Beziehung, 4 Jahren Ehe und mit ihrem 2,5-jährigen “Babyinvestor” an Board unterstützen Sie heute Paare darin eine gleichberechtigte Beziehung zu führen und dabei weder die Liebe noch das Geld aus den Augen zu verlieren. Hierfür bieten die Personalentwicklerin (und ausgezeichnete Betriebswirtin) Marielle und der Psychologe Mike neben ihren Webinaren, Online-Programme, individuelle Coachings sowie authentische Vortragsformate (online wie offline) an. Zudem inspirieren sie bereits über 35.000 Hörer*Innen mit ihren wöchentlichen Podcast-Folgen und jährlich mehr als 335.000 Leser*Innen ihres Blogs. In 2020 wurden sie für ihr Projekt mit dem dritten Platz beim Finanzblogaward der comdirect ausgezeichnet und Mike veröffentlichte das Kindersachbuch “Mein Geld, Dein Geld” im Beltz & Gelberg Verlag.
www.beziehungs-investoren.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Beziehungs-Investoren / Michael Schäfer und Marielle Schäfer GbR
Frau Marielle Schäfer
Gärtnerstr. 46a
63450 Hanau
Deutschland

fon ..: 017644457148
web ..: http://www.beziehungs-investoren.de
email : [email protected]

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Beziehungs-Investoren / Michael Schäfer und Marielle Schäfer GbR
Frau Marielle Schäfer
Gärtnerstr. 46a
63450 Hanau

fon ..: 017644457148
web ..: http://www.beziehungs-investoren.de
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 2061 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook