Positive Bilanz nach Präsenzsemester: Planungssicherheit und stabile Lehrqualität

Köln, 09.12.2021 – Das Wintersemester 21 der CBS International Business School fand durchgängig mit Vorlesungen an den Campussen statt und brachte wertvolle Facetten des Studentenlebens zurück.

Routiniert passierten in den vergangenen Monaten Studierende und Dozierende täglich den 3G-Scan an den Eingängen und folgten dem Einbahnstraßensystem in ihre Säle, wo gemeinsam gelernt und lebendig diskutiert wurde. Parallel stellten Live-Streams und Aufzeichnungen aller Lehrveranstaltungen ein lückenloses Studium für diejenigen sicher, die nicht vor Ort teilnehmen konnten. Im Rückblick bestätigt sich das hybride Lernangebot der CBS als Gewinn auf vielen Ebenen.

Das Beste aus zwei Welten

„Studieren ist mehr als Wissen und Abschlüsse erlangen. Mit dem Präsenzsemester konnten wir unseren Studierenden trotz fortschreitender Pandemie das geben, was die CBS besonders macht: familiäre Atmosphäre, internationales Flair auf dem Campus, inspirierende Kontakte mit Gästen aus unserem Unternehmensnetzwerk und eine enge persönliche Betreuung“, freut sich Prof. Dr. Christoph Willers, Geschäftsführer der CBS. „Der konsequente Ausbau mit digitalen Elementen verhinderte gleichzeitig, dass wir von einem Krisenmodus in den nächsten wechseln mussten. Unser Angebotskonzept schafft automatisch Flexibilität für situative Gegebenheiten und individuelle Bedürfnisse.“

Planbarkeit und Perspektive

Stabilität in unsicheren Zeiten konnte die CBS auch dort bieten, wo klare Verordnungen aus der Politik fehlten. Da die Hochschulen in den Beschlüssen zum Infektionsschutz in der Regel nicht explizit berücksichtigt wurden, gab es Spielraum in der Umsetzung. Das wurde an einigen Universitäten zum Fluch für Studierende, weil Fachbereiche und Dozierende unterschiedlich planten. Zudem variierten Verordnungen länderspezifisch. So herrschte über lange Strecken Unklarheit darüber, was in den nächsten Wochen wo und wann gilt. Wie sehr das zermürbt und frustriert, haben Studierende in den vergangenen Monaten in Deutschland erleben müssen.

„An der CBS wurden Regelkonzepte für alle Standorte einheitlich definiert sowie Präsenz- und Online-Vorlesungen zentral geplant. Das erlaubte uns, von Beginn an klare Abläufe und Stundenpläne zu kommuniziere, mit denen unsere Studierenden zuverlässig planen und sich auf ein Semester ohne Einbußen verlassen konnten“, erklärt Dino Zybura, Leiter der Studienorganisation.

Zukunftskonzept mit Potenzial

Zum Ende des Präsenzsemesters darf sich die CBS über zahlreiche positive Feedbacks aus ihren studentischen Reihen freuen und gleichzeitig eine erneute Auszeichnung für die Qualität der digitalen Lehre entgegennehmen.

„Wir haben uns in den letzten beiden Jahren eine hohe Flexibilität erarbeitet, die uns auch für das kommende Semester einen stabilen Lehrbetrieb sichert. Zudem konnten wir eine enorme Dynamik bei der Weiterentwicklung unseres hybriden Konzeptes anstoßen. Aktuell werten wir das Feedback unserer Studierenden und Lehrenden zu den Blended-Learning-Elementen aus, die wir neu integriert hatten. Damit können wir dann den nächsten spannende Schritt Richtung Lehrinnovation und Bildung von morgen gehen. Dieses Ergebnis war nur möglich, durch das herausragende Engagement unserer Dozenten, denen wir an dieser Stelle nochmals ausdrücklich dafür danken möchten.“, erklärt Prof. Dr. Nils Finger, Vizepräsident für Innovation und Akademische Angelegenheiten.

Über die CBS International Business School

Die CBS International Business School (CBS) wurde 1993 gegründet und ist eine international ausgerichtete private Wirtschaftshochschule, die auf betriebswirtschaftliche Studiengänge nach internationalem Standard spezialisiert ist. Die CBS übernimmt zu Anfang 2022 den gesamten Hochschulbereich Management und Technik der Europäischen Fachhochschule (EU|FH). Damit befindet sich auch deren bisheriger Hauptstandort Brühl ab sofort unter der Leitung der CBS. Hintergrund der Übernahme ist eine Neubündelung der Kräfte innerhalb der Klett Gruppe, zu der beide Hochschulen gehören. Neben Brühl gehen auch die einstigen EU|FH-Standorte Aachen, Neuss und Solingen an die CBS, die damit ihre Position als starke Wirtschaftshochschule ausbaut. Ihren Studierenden aus 75 Nationen bietet die CBS damit neben zukunftsorientierten Vollzeit- und berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen sowie MBA-Programmen ab sofort auch duale Programme im Bachelor-und Masterbeich mit zahlreichen Spezialisierungen an. Die CBS ist durch den Wissenschaftsrat akkreditiert und besitzt seit 2018 als einzige Hochschule in Deutschland die internationale Akkreditierung der IACBE.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

CBS Cologne Business School GmbH
Frau Kim Kersting
Hardefuststr. 1
50677 Köln
Deutschland

fon ..: 0213140306-845
web ..: https://www.cbs.de/
email : [email protected]

Pressekontakt:

CBS Cologne Business School GmbH
Herr Kim Kersting
Hardefuststr. 1
50677 Köln

fon ..: 0213140306-845
web ..: https://www.cbs.de/
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 3765 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook