Mittelständischer Vorreiter

WindowMaster definiert umfassende Nachhaltigkeitsziele

BildUmfangreiches Engagement in puncto Nachhaltigkeit ist bei WindowMaster fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Jetzt hat das dänische Cleantech-Unternehmen über alle Geschäftsbereiche hinweg klare und ehrgeizige Ziele für seinen künftigen Energie- und Ressourcenverbrauch definiert. So wird der Hersteller von intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen bis zum Jahr 2030 in weiten Teilen komplett kohlenstoffneutral agieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich WindowMaster der Science Based Target Initiative (SBTI) angeschlossen – ein international agierender Zusammenschluss, der Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen unterstützt.

Die globale Wirtschaft trägt bezüglich des Klimaschutzes eine besondere Verantwortung. Um Treibhausgase signifikant zu reduzieren, erarbeiten in diesem Zusammenhang immer mehr Unternehmen eigene Klimakonzepte. Das übergeordnete Ziel: nachhaltiges Wirtschaftswachstum ermöglichen und gleichzeitig Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sichern. Mit diesem Plan vor Augen agiert auch WindowMaster. Der Anbieter von klimafreundlichen Systemen auf der Basis von kontrollierter natürlicher Lüftung hat jetzt umfassende Umweltziele über die gesamte Wertschöpfungskette definiert. Sie betreffen die Produktion und den Transport der Produkte, die Zulieferer, das Büropersonal und auch die Produkte selbst. „WindowMaster möchte seinen Beitrag zur Verbesserung des Weltklimas leisten. Daher ist es nur konsequent, unsere Nachhaltigkeitsziele in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Gleichzeitig arbeiten wir daran, die Kreislaufwirtschaft zu fördern und die Ressourceneffizienz von Rohstoffen und Altprodukten zu erhöhen. Das ist mit großen Anstrengungen verbunden, aber wir glauben, dass es sich sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich auszahlen wird“, erklärt Erik Boyter, CEO von WindowMaster.

Externe Unterstützung
In diesem Zusammenhang hat WindowMaster als eines von weltweit über 2.000 Unternehmen beschlossen, der Science Based Target Initiative (SBTI) beizutreten – einem internationalen Zusammenschluss, der Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen unterstützt. Die Mitunterzeichner des SBTI verpflichten sich dazu, ihren Beitrag zur Begrenzung der globalen Erwärmung zu leisten. Sie orientieren sich dabei am Pariser Klimaabkommen, dessen Ziel es ist, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Mehrstufiger Klimaplan
Konkret legt WindowMaster den Fokus künftig auf verschiedene Kernzonen: Bereich 1 umfasst die Emissionen des Unternehmens selbst und der von ihm kontrollierten Teile. Zu Bereich 2 zählen die indirekten Emissionen aus der Produktion der Energie, die das Unternehmen nutzt. Ziel bis zum Jahr 2025 ist es, die Treibhausgasemissionen in den Bereichen 1 und 2 im Vergleich zu 2019 um 46 Prozent zu reduzieren. So sollen bis dahin alle Firmenfahrzeuge frei von fossilen Brennstoffen sein und in den Büros und in der Produktion nur noch erneuerbare Energien verwendet werden. Bis 2030 strebt WindowMaster in den Bereichen 1 und 2 eine hundertprozentige Kohlenstoffneutralität an. Die konkreten Pläne dafür legt das Unternehmen im kommenden Jahr vor. Oberste Prämisse dabei: Das Wachstum des Unternehmens soll nicht automatisch zu einem höheren Kohlenstoff-Fußabdruck führen. Nach 2025 wird das Unternehmen auch an den Zielen aus Bereich 3 arbeiten, der alle anderen Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette abdeckt.

Konkrete Datenbasis
Den definierten Klimazielen liegt eine konkrete Datenbasis zugrunde: In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat WindowMaster herausgefunden, dass sich die Emissionen des Unternehmens im Jahr 2019 auf ein CO2-Äquivalent von 574,50 Tonnen beliefen. Diese Zahl umfasst sowohl CO2 als auch andere Treibhausgase. Die gesamten Emissionen will das Unternehmen bis 2025 auf 359,7 Tonnen reduzieren. Hierzu erläutert Erik Boyter: „WindowMaster hat intensive Vorarbeit geleistet und startet jetzt voll durch. Wir sind davon überzeugt, dass die Integration von Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zum absoluten Muss geworden ist und gleichzeitig eine Chance darstellt. Wir können damit neue Märkte und Zielgruppen erschließen und so Wachstum generieren.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

WindowMaster GmbH
Herr Jakob Meng
Griegstraße 75
22763 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 87409 560
fax ..: 040 87409 479
web ..: http://www.windowmaster.de/
email : [email protected]

Mit intelligenten Fensterantrieben und Steuerungen sowie durchdachten Regelsystemen bietet die WindowMaster GmbH nachhaltige Lösungen für das Raumklima mit kontrollierter natürlicher Lüftung. Das Unternehmen beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und ist in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Norwegen sowie der Schweiz und den USA mit eigenen Vertriebsbüros vertreten. Zudem verfügt es über ein internationales Netzwerk zertifizierter Partner. Neben den Lösungen zur natürlichen und hybriden Lüftung liefert WindowMaster zertifizierte Komplettsysteme und Komponenten für den Rauch- und Wärmeabzug. Im Fokus steht dabei die Entwicklung von technisch ausgefeilten und energetisch optimierten Lösungen. Die Produkte von WindowMaster werden in über 20 Ländern und einer Vielzahl von Gebäuden – zum Beispiel im Büro-, Sport- und Bildungsbereich – eingesetzt.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Frau Mareike Wand-Quassowski
Westfalendamm 241
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 3485 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook