Häufige Fragen zum Thema Bandscheiben Operation

Steht eine Wirbelsäulenoperation an, sucht man dringend nach Experten mit Erfahrung und Routine. Sucht man im Internet nach Antworten, entsteht vor allem Verwirrung. Apex-Spine klärt auf.

München, 03.03.2022 – Fragen zu Wirbelsäulenoperationen im Apex-Spine Center

Welche verschiedenen, minimal invasiven Operationsmethoden gibt es bei Wirbelsäulenoperationen?

Wegen eines kleineren Risikos auf Komplikationen finden minimal invasive Wirbelsäulenoperationen stets mehr Anklang. Hierbei wird endoskopisch, perkutan oder mikrochirurgisch vorgegangen. Ein Endoskop ist ein Untersuchungsgerät mit Kamera, die über einen kleinen Schnitt in der Haut eingeführt wird. Hierdurch kann sich das Operationsteam die zu operierende Stelle genau ansehen. Operiert wird über zusätzliche kleine Schnitte.

Eine perkutane Operation wird durch eine einzige Öffnung (Hautschnitt) durchgeführt. Durch diese Öffnung wird das Operationsbesteck eingeführt. Eine Mikrochirurgische Operation ist eine offene Operation, wobei Operationsmikroskope und starke Beleuchtung eingesetzt werden. Das Operationsgebiet wird über eine Hautöffnung von 3-5cm erreicht.

Zu welchen Methoden und Werkzeugen wurde von den führenden Fachärzten bei Apex-Spine geforscht?

Forschung und Weiterentwicklung machen einen wichtigen Bestandteil von Apex-Spine aus und gewährleisten die Qualität unserer Arbeit. Im Fokus steht hierbei hauptsächlich das (Weiter-)Entwickeln und Evaluieren der Wirbelsäulentherapie (z.B. bei einem Bandscheibenvorfall). Zuletzt wurde von den weltweit führenden Fachärzten bei Apex-Spine zu den Chancen und Komplikationen der minimal-invasiven Bandscheibenchirurgie geforscht.

Was sind Vorteile einer endoskopischen Bandscheibenoperation?

Eine endoskopische Bandscheibenoperation ist minimal invasiv. Hierdurch entstehen weniger Probleme mit Narbengewebe und Verwachsungen. Im Vergleich zu offenen Operationen ist die Genesungsphase kürzer und die Wunde kleiner (kleiner 8mm). Bereits 2 Wochen nach der Operation können sportliche Aktivitäten wiederaufgenommen werden.

Durch den seitlichen Zugang über das Nervenaustrittsloch, der bei Apex-Spine gewählt wird, ist das Risiko auf Blutungen, Verletzung der Nerven des Rückenmarks erheblich vermindert. Gibt es Fälle, bei denen eine offene Operation nötig ist, oder kann immer endoskopisch operiert werden? Bei Apex-Spine können alle Bandscheibenvorfälle endoskopisch operiert werden.

Warum wird „nur“ unter örtlicher Betäubung operiert? Wäre eine Vollnarkose nicht besser? Können bei örtlicher Betäubung Schmerzen entstehen?

Wir wählen bei der endoskopischen Bandscheibenoperation einen seitlichen Zugang über das Nervenaustrittsloch (Formaten). Diese Methode führt zu weniger Schmerzen. Dadurch ist eine örtliche Betäubung ( Vergleichbar wie bei einer Darm- oder Magenspiegelung) ausreichend.

Welche Philosophie verfolgt das Apex-Spine Wirbelsäulenzentrum, und inwiefern unterscheidet sich dies von einem „normalen“ Krankenhaus?

Unser Ziel ist es, Patienten mit Wirbelsäulenproblemen die bestmögliche Versorgung zu bieten. Das beinhaltet eine korrekte Diagnose, die richtige Entscheidung für eine Therapie und das gewährleisten von einer qualitativ hochwertigen operativen Behandlung und Nachsorge. Um die Belastung für unsere Patienten so gering wie möglich zu halten, führen wir minimal invasive Operationen durch und haben auf diesem Gebiet viel Erfahrung gesammelt.

Leiden Sie unter Rückenbeschwerden oder einem Bandscheibenvorfall? Dann vereinbaren Sie ein Kontaktgespräch mit der Apex-Spine Klinik. Wir haben uns auf dem Gebiet der Wirbelsäulentherapie spezialisiert und freuen uns Ihnen weiterzuhelfen. Das frühe Stellen der richtigen Diagnose durch erfahrene Ärzte kann Ihnen weitere Beschwerden und Komplikationen ersparen und der erste Schritt in Richtung Besserung sein.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München
Deutschland

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : [email protected]

Das international bekannte Wirbelsäulenzentrum apex spine in München, mit seinem renommierten Team aus Orthopäden, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten hat sich auf die Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Wirbelsäulen-erkrankungen spezialisiert.

Pressekontakt:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 3766 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook