Die Sperrmüll-Flut nach der Hochwasser-Katastrophe

Nach der Flut-Katastrophe Mitte Juli muss der Sperrmuell entsorgt werden. Regionale Abfallentsorger helfen bei der Sperrmüll-Flut

BildDie Flut-Katastrophe in NRW aufgrund extremer Regenfälle von Mitte Juli 2021 hat Schneisen der Verwüstung in vielen Orten hinterlassen. Selbst in den weniger schwer betroffenen Gebieten, wo die Häuser noch stehen wird durch die Überschwemmungen vieles an Laden- und Wohnungs-Einrichtung aus den unteren Stockwerken unbrauchbar sein. Die Aufräum-Arbeiten dauern vielerorts noch an, selbst die Bundeswehr ist in den besonders betroffenen Gebieten bei Aachen, im Rhein-Sieg-Kreis, dem Kreis Euskirchen sowie in Wuppertal noch im Einsatz. Zur Bewältigung der Abfallmassen nach der Hochwasserkatastrophe hat das nordrhein-westfälische Umweltministerium eine gesonderte Koordinierungsstelle eingerichtet. Die Koordinierungsstelle “Abfallentsorgung” soll die von Unwetter betroffenen Kommunen mit sofortiger Wirkung bei der Organisation der Abfallentsorgung unterstützen.

Was davon noch dem Recycling über Wertstoffhöfe zugeführt werden kann und was in der Müllverbrennungsanlage landet wird im Detail zu klären sein – wichtig ist, dass der Müll von der Straße kommt, um Hygieneprobleme zu vermeiden und Verkehrsbehinderungen zu beseitigen.

Auch die Avea in Leverkusen hat zusätzliche Teams aus einem Bagger und zwei Containertransportern im Einsatz, wo der Bagger einen leeren 36 Kubikmeter Container belade, während der zweite voller Abfall zur Entsorgungsstelle fährt, “…im Pendelverkehr zwischen Innenstadt und Entsorgungsstelle”, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte.

Das Schwesterunternehmen Reloga stellt dabei erhebliche Kapazitäten an Containern und Wertstoffhöfen bereit.

Für die Entsorgung von hochwasserbedingtem Sperrmüll sind in unserem Entsorgungsgebiet die folgenden Anlagen für Sie geöffnet:

Leverkusen-Küppersteg
Müllheizkraftwerk
Im Eisholz 12
Samstag
09:00 – 13:00
Montag – Freitag
17:00 – 19:00

Leverkusen-Fixheide
Wertstoffzentrum
Dieselstraße 8
Samstag
08:00 – 12:00
Montag – Freitag
08:00 – 20:00

Leichlingen
Wertstoffhof
Walter-Frese-Str. 8
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Burscheid
Wertstoffhof
Am Mühlenweg
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Burscheid-Hilgen
Wertstoffhof REVEA
Heide 39
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Hückeswagen
Wertstoffhof
An der Schlossfabrik 32
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Bockenberg
Bergisch Gladbach
Overrather Str. 120
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Lindlar
Entsorgungszentrum
Leppe
Am Berkebach
Samstag
10:00 – 18:00
Montag – Freitag
10:00 – 18:00

Link zur Originalmeldung: https://www.reloga.de/unternehmen/aktuelles/2021-07-22-hochwasser-entsorgung-auf-den-wertstoffhoefen-120.html

Mehr zum Thema Sperrmüll und Containerdienst unter https://www.reloga.de/privatkunden/sperrmuell/ bzw.
https://www.reloga.de/privatkunden/containerdienst/

Über die Reloga GmbH

Mit rund 52 Millionen Euro Umsatz ist die RELOGA-Gruppe ein etablierter regionaler Entsorger im Bereich Abfallentsorgung und Vermietung von Containern. Aus einem Abfallvolumen (Baumischabfall, Bauschutt, Gartenabfälle & Grünschnitt, Elektroschrott sowie Haushaltsauflösungen) von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen gewinnt die RELOGA wichtige Wertstoffe zurück. Die Reloga hat mehrere Standorte von denen aus der Containerdienst das Gebiet rund um Köln, Leverkusen und Bergischen Land (u.A. Leverkusen: Alkenrath, Bergisch Neukirchen, Bürrig, Hitdorf, Küppersteg, Lützenkirchen, Manfort, Opladen, Quettingen, Rheindorf, Schlebusch, Steinbüchel, Wiesdorf, Köln:, Innenstadt, Chorweiler, Ehrenfeld, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz, Rodenkirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis:, Bergisch Gladbach, Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen, Kreis Mettmann:, Monheim, Langenfeld, Oberbergischer Kreis:, Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Radevormwald, Reichshof, Waldbröl, Wiehl, Wipperfürth,) bedient und mehrere Wertstoffhöfe. Da gibt es den Wertstoffhof Leichlingen (Bremsen), die Wertstoffhöfe Burscheid (Hilgen und Heiligeneiche)den Wertstoffhof in Rhein-Berg, den Wertstoffhof Oberberg-Nord sowie den Wertstoffhof Oberberg-Süd .

Neben der Abfallentsorgung bieten die RELOGA ihren Kunden zudem die Möglichkeit Komposterde und Blumenerde kaufen zu können – in 40 l-Säcken oder Holzprodukte wie Buchenscheite, Brennholz oder Holzpellets in 15 kg- Säcken zu erwerben. Darüber hinaus betreibt die RELOGA in der Region eine hohe Anzahl an Deponien, auf denen der restliche Müll landet, der nicht dem Recycling und Stoffstrommanagement zuzuführen ist. Zu den Deponien der RELOGA zählt u.A. die Erddeponie in Lüderich (Overrath), die Deponie in Großenscheidt (bei Hückeswagen), die Deponie in Nürmbrecht (Steinbruch Büschhof) und die Erddeponie Dümmlingshausen bei Gummersbach.

Beim Containerdienst der RELOGA kann man sich beim Container Mieten und gleich bei der Container-Bestellung auch Mutterboden kaufen  oder sich Rindenmulch liefern lassen.

Der RELOGA Containerdienst ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und garantiert ihren Kunden eine professionelle und sichere Beseitigung selbst gefährlicher Abfälle wie Asbest und Mineralfaserabfällen samt Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen werden wichtige Wertstoffe zurückgewonnen. Neben der Entsorgung der Abfälle ist das Stoffstrom Management ein wichtiges Arbeitsfeld der RELOGA-Unternehmensgruppe.

Kontakt

RELOGA GmbH
Braunswerth 1-3
51766 Engelskirchen

Betriebsstätte Leverkusen:
Robert-Blum-Straße 8
51373 Leverkusen

Telefon: 0800 600 2003
Web: https://www.reloga.de
E-Mail: [email protected]

FOLLOW

https://de-de.facebook.com/RELOGA.GmbH

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

RELOGA GmbH
Herr Andreas Mischko
Robert-Blum-Straße 8
51373 Leverkusen
Deutschland

fon ..: 0800 600 2003
web ..: https://container.reloga.de
email : [email protected]

Mit rund 52 Millionen Euro Umsatz ist die RELOGA-Gruppe ein etablierter regionaler Entsorger im Bereich Abfallentsorgung und Vermietung von Containern. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen gewinnt die Reloga wichtige Wertstoffe zurück. Die Reloga hat mehrere Standorte von denen aus der Containerdienst das Gebiet rund um Köln, Leverkusen und Bergischen Land (u.A. Overath, Lindlar, Engelskirchen, Wipperfürth) bedient und mehrere Wertstoffhöfe in Leichlingen, Rhein-Berg, den Wertstoffhof in Oberberg-Nord sowie in Oberberg-Süd . Neben der Abfallentsorgung bieten die RELOGA ihren Kunden zudem die Möglichkeit Komposterde und Blumenerde kaufen zu können – in 40 l-Säcken oder Holzprodukte wie Buchenscheite, Brennholz oder Holzpellets in 15 kg- Säcken zu erwerben. Darüber hinaus betreibt die RELOGA in der Region eine hohe Anzahl an Deponien, auf denen der restliche Müll landet, der nicht dem Recycling und Stoffstrommanagement zuzuführen ist. Zu den Deponien der RELOGA zählt u.A. die Erddeponie in Lüderich (Overrath), die Deponie in Großenscheidt (bei Hückeswagen), die Deponie in Nürmbrecht (Steinbruch Büschhof) und die Erddeponie Dümmlingshausen bei Gummersbach.

Der RELOGA Containerdienst ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und garantiert ihren Kunden eine professionelle und sichere Beseitigung selbst gefährlicher Abfälle wie Asbest und Mineralfaserabfällen samt Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen werden wichtige Wertstoffe zurückgewonnen. Neben der Abfallentsorgung und dem Containerdienst ist das Stoffstrom Management ein wichtiges Arbeitsfeld der RELOGA-Unternehmensgruppe.

Pressekontakt:

da Agency
Herr Peter Sreckovic
Lindenstr. 14
50674 Köln

fon ..: 0221-64309972
web ..: https://www.da-agency.de
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 2006 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook