Bio Olivenöl – dem guten Geschmack und der Umwelt zuliebe

Genießer, die sich dafür entscheiden, Bio Olivenöl zu kaufen, tun nicht nur sich selbst und ihren Lieben, sondern auch Mutter Natur etwas Gutes.

BildSpanisches Olivenöl und griechisches Olivenöl auf dem Vormarsch

In liebevoller Arbeit werden die nachhaltigen Olivenplantagen in Spanien und Griechenland gehegt und gepflegt. Nur so kann es gelingen, erstklassige Öle zu gewinnen, die den hohen Erwartungen der anspruchsvollen Verbraucher gerecht werden. Gerade bei extra nativen Olivenölen ist das Qualitätslevel sehr hoch. Es empfiehlt sich daher, genau hinzuschauen und den Fokus auf unterschiedliche Faktoren auszurichten: Experten empfehlen beim Bio Olivenöl kaufen in erster Linie auf das Renommee der Hersteller sowie auf die Beschaffenheit der Anbaugebiete zu achten.

Zahlen, die für sich sprechen

In Spanien existieren etwa 2,2 Millionen Hektar an Olivenhainen. Nur ein Bruchteil davon wird tatsächlich biologisch angebaut. Man kennt etwa 100 unterschiedliche Olivensorten, von denen gerade einmal ein Viertel für die Herstellung von Olivenöl verwendet werden. Spanisches Olivenöl, wie zum Beispiel Cornicabra, Arcequina, Hojiblanca oder Picual, erfreut sich sowohl bei den Einwohnern des Landes, als auch in vielen anderen Nationen großer Beliebtheit. Der milde, leicht bittere Geschmack und die spezielle Konsistenz machen spanisches Olivenöl so begehrt. Leider ist die Auswahl an spanischen Olivenölen noch sehr gering, jedoch gibt es immer mehr Anbieter die “auf den Geschmack gekommen sind”. Denn so zählt z.B. das Öl der Picual Oliven zu den besten der Welt und wird immer wieder in den führenden Fachzeitschriften lobend erwähnt.

Bei einem Blick nach Griechenland fällt auf, dass etwa 830.000 Hektar Land mit Olivenbäumen bepflanzt sind. Kreta, Lesbos und Peloponnes sind die wichtigsten Anbaugebiete für griechisches Olivenöl. Bemerkenswert hierbei ist der frische, zitronig-bittere Geschmack des Öls. Ein wahrer Hochgenuss!

Es lohnt sich, Bio Olivenöl zu kaufen

Die Unterschiede zwischen herkömmlich produziertem und biologisch angebautem Olivenöl basieren vor allem auf der Anbauform und der Bewirtschaftung der Olivenhaine. So ist die Verwendung von Pestiziden oder synthetischen Pflanzenschutzmitteln nicht zulässig, wenn spanisches Olivenöl bzw. griechisches Olivenöl biologisch angebaut wird. Stattdessen greift man auf alternative Methoden zurück, um Schädlinge zu bekämpfen.

Um ein optimales Wachstum der Olivenbäume zu gewährleisten, darf ausschließlich organischer Dünger zur Anwendung kommen. Synthetisch hergestellte Düngemittel sind nicht erlaubt. Im Vergleich zum konventionellen Anbau von Olivenbäumen ist die biologische Kultivierung erheblich zeit- und kostenintensiver. Die Gesundheit der Verbraucher ist jedoch buchstäblich “unbezahlbar”. Wer Wert auf erlesene Qualität legt, ist daher gut beraten, sich für Olivenöl aus biologischem Anbau zu entscheiden.

Der Gesundheit zuliebe – nur bestes Bio Olivenöl kaufen

Qualitativ hochwertiges Olivenöl ist in der guten Küche unverzichtbar. Auch für die Schönheitsbehandlung bietet es sich an, wertiges Bio Olivenöl zu kaufen. So tut man buchstäblich mit jedem Tropfen das Beste für Haut und Haar. Selbstverständlich sind spanisches Olivenöl und griechisches Olivenöl auch in der modernen Gastronomie von unschätzbarem Wert. Denn sie verleihen kalten und heißen Speisen eine ganz besondere Note. Der gute Geschmack ist in jedem Fall entscheidend, wenn es um die Auswahl von Olivenöl geht.

Jetzt den 10 %-Gutschein beim Kauf über die Webseite www.olivenol.de einlösen und im Rabattfeld den Code olivenöl10 eingeben. Es lohnt sich!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Granar GmBH
Herr C. Ünsal
Wuppertaler Str. 80
45549 Sprockhövel
Deutschland

fon ..: 02324 – 916 13 13
web ..: http://www.granar.de
email : [email protected]

Pressekontakt:

Granar GmBH
Herr C. Ünsal
Wuppertaler Str. 80
45549 Sprockhövel

fon ..: 02324 – 916 13 13
web ..: http://www.granar.de
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 1370 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook