Freiraum trifft Freigeist – Schwaiger Group und Finn Schorlau geben jungen Künstlern ein Zuhause

Ausstellung „House of Arts“ im Schwaiger-Geschäftshaus am Schatzbogen 38 / Nachhaltige und künstlerische Nutzung von Freiflächen im urbanen Raum / Wichtige Plattform für junge Künstler:innen

München, 9. März 2022. Kunst und Kultur als temporäre Nutznießer von Leerstand und Planungslücken: Mit der von Finn Schorlau initiierten Ausstellungsreihe „House of Arts“ (https://www.fine-collection.com/) gibt die Münchner Schwaiger Group jungen Kunstschaffenden die Gelegenheit, sich und ihr Werk einem breiten Publikum zu präsentieren. Statt wie sonst üblich Arbeitsplätze lässt das auf nachhaltige Revitalisierung von Büroimmobilien spezialisierte Unternehmen Freiräume für Kunst entstehen und bringt so gleichzeitig Farbe in das Geschäftshaus im Münchner Osten. „Nachhaltig zu sein, das bedeutet für uns auch, temporär leerstehenden Raum sinnstiftend zu nutzen“, freut sich CEO Michael Schwaiger über das Ausstellungsprojekt. „Und was macht mehr Sinn, als jungen Münchner Künstlerinnen und Künstlern mit dem House of Arts eine echte Chance auf mehr Sichtbarkeit zu bieten?“

Kunst ist häufig brotlos. Ein Umstand, der in München mit einem Mangel an Raum zur künstlerischen Entfaltung einhergeht. Zugleich ist Kunst essentiell, wenn es darum geht, urbanen Raum zu vitalisieren und vermeintlich grauen Arbeitswelten bunte und inspirierende Lebensentwürfe gegenüberzustellen. Damit das nicht hinter verschlossenen Ateliertüren geschehen muss, brauchen junge Künstlerinnen und Künstler ausreichend Raum, um sich einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren zu können. Raum, der zumindest dann auch in München zur Verfügung steht, wenn verantwortungsvolles Unternehmertum auf temporären Leerstand trifft. „Ungenutzte Freiflächen symbolisieren das Gegenteil der Nachhaltigkeit, für die wir mit unserem Unternehmen eigentlich stehen“, erklärt Michael Schwaiger sein Engagement. „Kunst ist ja bekanntlich für die Ewigkeit. Und wir freuen uns sehr, ihr zumindest ein temporäres Zuhause im Münchner Osten geben zu können.“

Das „House of Arts“-Konzept

Bereits Anfang März hat der Begründer von „House of Arts“ – Finn Schorlau – gemeinsam mit der Schwaiger Group die Ausstellungsreihe eröffnet, auf der die junge Münchner Kreativszene die Möglichkeit erhält, ihre Skulpturen, Bilder und digitalen NFTs zu präsentieren und sogar zu verkaufen. So können sich Besucher nicht nur einen Eindruck von der vielfältigen Kunstszene der Landeshauptstadt machen, sondern auch die Idee der nachhaltigen Arbeitsplatzentwicklung nachvollziehen, die für Schwaiger so bedeutsam ist: „Die Verknüpfung von Kunst und Projektentwicklung schafft Synergien für beide Branchen. Sie gibt nicht nur der Kreativszene eine Plattform, sondern belebt auch unsere Arbeitswelten mit kreativem Esprit. Und zeigt dabei, was möglich ist, wenn gestalterischer Freigeist auf Freiraum trifft.“

Kunstschätze to go

Noch bis zum 18. März präsentiert sich das Schwaiger-Geschäftshaus am Schatzbogen 38 als „House of Arts“, in dem Besucher bei freiem Eintritt künstlerische Schätze heben und echte Entdeckungen machen können. Für die Schwaiger Group ein Projekt, das kein Einzelfall bleiben soll. „Kunst gehört zu einem lebendigen Stadtbild einfach dazu“, findet Schwaiger. „Ihr immer wieder den Raum zu geben, den sie zu ihrer Entfaltung braucht, das ist eine Aufgabe, der wir auch in Zukunft gerne nachkommen wollen.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schwaiger Group GmbH
Herr Tristan Thaller
Schatzbogen 38
81829 München
Deutschland

fon ..: +49895526580
web ..: https://www.schwaiger.com/
email : [email protected].com

Über die Schwaiger Group
Die Schwaiger Group ist als Bauträger sowie in den Bereichen Ankauf, Projektentwicklung, Vermietung und Verkauf tätig. Das Unternehmen ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich am Münchner Markt aktiv. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf der nachhaltigen Revitalisierung von Objekten. Auf dem Feld der Immobilientransaktionen übernimmt die Schwaiger Group die komplette Klaviatur der Prozesse von der Prüfung der Standortqualität und Substanz über technische und kaufmännische Due Diligence bis zur Vertragsreife. Bisher realisierte das Unternehmen unter anderem ein Wohnbauprojekt in Johanneskirchen, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses am Münchner Oberanger sowie mehrere große Gewerbeprojekte am Frankfurter Ring in München sowie im Münchner Osten. Zuletzt erwarb die Schwaiger Group die Büroimmobilie „Hatrium“ in Unterhaching. Heute ist das Unternehmen mit 12 Mitarbeitern und einem abgewickelten Transaktionsvolumen von EUR 325 Mio. sowie mehr als 237.000 Quadratmetern gemanagten Mietflächen einer der leistungsstärksten Akteure in der regionalen Bau- und Immobilienbranche.

Pressekontakt:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: 0892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 3766 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook