Football for Friendship 2021 organisiert Internationales Online-Camp der Freundschaft

An zwei Wochenenden im Mai trafen sich die jungen Teilnehmer des internationalen Kindersozialprogramms von Gazprom, im Online-Format und erörterten die neun Werte des Programms

BildMoskau/Berlin, 25. Mai 2021: Unter dem Motto “Uniting friends – uniting the world” tauschten sich die Kinder im Alter von zwölf bis 14 Jahren aus über 200 Ländern zu den neun Werten von F4F aus: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Sieg, Traditionen und Ehre. Unabhängig vom Herkunftsland, vom Geschlecht, von der Rasse und der Sprache konnten sie, trotz Pandemie und geschlossener Grenzen, während der Online-Veranstaltungen am 15. und 16. sowie 22. und 23. Mai Freundschaften schließen und sich näher kennenlernen.

Während der Workshops, die von erwachsenen Betreuern moderiert wurden, schrieben die Kinder unter anderem Aufsätze zu sie interessierenden Themen, nahmen Videos über ihren Beitrag zum Umweltschutz auf und besprachen das Thema Geschlechtergleichheit im Sport.

Dabei erzählten einige Mädchen davon, wie sie in ihren Fußballmannschaften zu Hause oft zunächst von den Jungs nicht ernst genommen wurden und sich zweimal mehr anstrengen mussten, um Anerkennung zu erzielen und zu beweisen, dass Fußball nicht nur ein Männersport ist.

Bei einer der Aufgaben sollten die jungen Teilnehmer ihre persönliche Vision des Wertes Freundschaft beschreiben. In einer Brainstorming-Runde in Gruppen wurden sie danach gebeten, den Tag des Fußballs und der Freundschaft 2021 einem bestimmten Ereignis zu widmen. Die Leiter der Workshops und junge Journalisten wählten die besten Vorschläge aus. Im nächsten Schritt wurden die Teilnehmer gebeten, ihre persönlichen Freundschaftsgeschichten untereinander zu teilen.

David Sargent aus Irland erzählte vom Problem des Aussterbens von Bienen in seiner Region. Um zur Rettung der Bienen beizutragen und Nahrung für sie bereitzustellen, entwickelte er aus Lehm und Nährboden eine Art “Ernährungsbombe” mit Samen von wildem Gras und Honigblumen. Er verwies auf die Gefahren, denen Bienen ausgesetzt sind und unterstrich deren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung.

Im internationalen Camp der Freundschaft bereiteten sich die Kinder unter Anleitung erfahrener Coaches, wie Alketabi Nivin aus Syrien, auch auf die Football for Friendship eWorld-Championship 2021 vor, die im digitalen Format auf dem Multiplayer-Simulator “Football for Friendship World” (F4F World) ausgetragen wird.

An ihr nehmen 32 Teams der Freundschaft mit Spielern aus über 200 Ländern teil. Die Vorrundenspiele und das Finale finden vom 24. bis 29. Mai statt. Die Teams aus je sechs Spielern tragen Namen vom Aussterben bedrohter Tierarten, wie “Chinesischer Alligator”, “Rotbeinige Krähe”, “Schwarzhai”, “Breitmaulnashorn”, “Manul”, “Sternnasenmaulwurf”, “Walduhu”, “Westlicher Langschnabeligel”.

Shahriyar Ahmed Mahir, Bangladesh, junger Journalist, 14 Jahre: “Um ehrlich zu sein, als junger Journalist von F4F, hatte ich kein so hohes Niveau des Spiels und der öffentlichen Unterstützung erwartet. Es ist großartig! F4F World ist ein Spiel, das uns verbindet – junge Spieler, Fans, Freunde und Teammitglieder. Und natürlich, auch das ist ganz wichtig, erinnert es uns an jene Saisons von F4F, als wir noch auf einem echten Fußballplatz gegeneinander spielten. F4F World vereint uns, vereint die Welt”.

Dominic Kramberger, Schweden, junger Spieler, 12 Jahre: “Ich wollte immer ein Fußballstar werden. Deshalb habe ich immer die großen Stars beobachtet, habe ihre Bewegungen studiert und verfolgt, wie sie sich auf dem Fußballplatz und außerhalb von ihm verhielten. Meine Krebserkrankung hat nichts an meiner Verrücktheit für Fußball geändert. Ich habe schon lange nicht mehr gespielt. Ich hoffe, bald wieder auf dem Platz stehen zu können, diesmal nicht als Spieler, sondern als Torwart. Ich habe akzeptiert, dass der Krebs mein Leben verändert hat. Umso mehr freue ich mich, wieder Fußball spielen zu können. Das ist jetzt mein Ziel.”

Über Football for Friendship:
Das Internationale Sozialprojekt für Kinder Football for Friendship besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert. In den vergangenen acht Spielzeiten haben etwa 15 000 Kinder und Jugendliche aus 211 Ländern und Regionen an dem Programm teilgenommen. Über sechs Millionen Menschen unterstützen das Projekt.

Jungen und Mädchen im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren, darunter auch Kinder mit Behinderungen, nehmen als “Junge Spieler” oder “Junge Journalisten” an dem Projekt teil. “Junge Spieler” repräsentieren verschiedene Länder und Kulturen. Sie beweisen, dass es nicht auf Nationalität, Geschlecht und körperliche Fähigkeiten ankommt, um ein Team zu sein.

“Junge Journalisten” berichten aus dem Internationalen Kinderpressezentrum über die Football for Friendship-Projekte. Alle ehemaligen Teilnehmer teilen ihre Erfahrungen auch später noch als “Junge Botschafter” und treten für die universellen Werte ein, für die Football for Friendship steht: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Sieg, Traditionen und Ehre.

Im Jahr 2020 fand Football for Friendship erstmals im Online-Format statt. Auf einer eigens entwickelten digitalen Plattform kamen über 10.000 Spieler verschiedener Altersklassen zusammen. Diese Plattform wurde zum Stadion für internationale Kinderturniere und ein virtueller Trainingsplatz für jeden. Die Teilnehmer von Football for Friendship konnten sich internationalen und gemischten Teams anschließen und ihren Lieblingssport ausüben, ohne ihr Zuhause verlassen zu müssen.

Offizielle Quellen im Internet:
Fotos und Videos für die Medien: http://media.footballforfriendship.com
Webseite: gazprom-football.com/football-for-friendship/
Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship/
Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/
YouTube: youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP
Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship
Twitter: https://twitter.com/f4fprogramme

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AGT Communications Agency
Frau International Press Center
Maroseyka str. 3/13
101990 Moscow
Rußland

fon ..: +7 (495) 624 03 01
fax ..: +7 (495) 621 00 60
web ..: http://www.gazprom-football.com
email : [email protected]

Football for Friendship ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Pressekontakt:

KaiserCommunication GmbH
Frau Global Communication Europe
PSF 610365
10926 Berlin

fon ..: +49 (0) 30 845 20 00 0
web ..: http://www.kaisercommunication.de/
email : [email protected]

Avatar
Über PM-Ersteller 644 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook