Einführung Whistleblower Hotline, der Fall Julian Reichel

Ab Dezember gilt eine neu EU-Richtlinie – Einführung Whistleblower Hotline

BildNicole Biermann-Wehmeyer – Radio und TV Expertin für Compliance Fragen

Durch den Fall Julian Reichelt wurden die Diskussionen in Deutschland wieder angeregt. Wie sieht es aus mit den Compliance Richtlinien bezüglich der Liebesbeziehungen in Unternehmen? Was ist mit Flirts mit Personen in einer untergeordneten Hierarchieebene, die Vor- oder Nachteile durch diese Beziehung generieren?

Umsetzung Whistleblower Hotline
Wie wird die Whistleblowing Hotline umgesetzt?

Für welche Unternehmen ist sie relevant?

Nachfolgend ein kurzes Video zur Info:

https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/Umsetzung-Whistleblowerhotline.Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

Die neue EU-Whistleblower-Richtlinie muss bis zum 17. Dezember 2021 national umgesetzt werden
Sicheres Hinweisgebersystem in drei Stufen
Internes Meldesystem
Meldung an die zuständige Behörde
Information der Öffentlichkeit
Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern ab 17.12.2021- 50 bis 249 Mitarbeitern ab 17.12.2023 (Nationalstaaten können Schwelle auf ab 17.12.2021 ab 250 Mitarbeiter anheben)
Auch Behörden und Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohner sind verpflichtet, die Kanäle einzurichten
Es sollen Verstöße gegen nationales (optional)und EU-Recht gemeldet werden können
Sinn: Aufdeckung und Unterbindung von Verstößen
Auch Hinweisgeber (Whistleblower) sollen besser geschützt werden
Meldekanäle müssen die Möglichkeit der schriftlichen, mündlichen oder persönlichen form ermöglichen
Dokumentation erforderlich schriftlich oder Tonaufzeichnung – Schutz vor Zugriff Unbefugter
Meldung muss jederzeit möglich sein
Telefonische kostenlose Hotline mit Voicebox und sehr regelmäßigem Abruf der Nachrichten
Physische Zusammenkunft muss ermöglicht werden
IT geschütztes Hinweisgebersystem mit anonymen verschlüsselten Nachrichten zwischen Hinweisgeber und Ansprechpartner bei Hotline (Auch Tag und Nacht)
Vorsicht bei internen Regelungen – nicht befugte Mitarbeiter (Auch IT) dürfen keinen Zugriff haben
Lösung externe Nummer – Anruf wird von Ombudsman oder Voicebox entegegengenommen – Bei Voicebox keine Eingangsbestätigung möglich
Diskussion: Beweislastumkehr bei Kündigungen – Arbeitgeber muss nachweisen, dass Kündigung nicht im Zusammenhang mit der Aufdeckung von Missständen steht
Reicht ein stiller Briefkasten?
Wie sind die konkreten Anforderungen an die Whistleblowing Hotline?

Nachfolgend ein kurzes Video zur Info:
https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/Reicht-ein-stiller-Briefkasten-Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

Outsourcing Whistleblower Hotline
Wie kann die Whistleblowing Hotline extern umgesetzt werden?

https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/outsourcing-whistleblowerhotline-Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

Compliance Regeln für Liebesbeziehungen
Was sollen Unternehmen regeln, wenn es um die Liebe am Arbeitsplatz geht? Wie kann man dafür sorgen, dass Fälle sexueller Belästigung gemeldet werden?

Ein kurzes Video zur Info:
https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/Compliance-Liebesbeziehungen-Arbeitsplatz.Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

Drei Komponenten:
Alles was in Richtung Nötigung geht: § 177 StGB
Einvernehmliche ernsthafte Beziehung – offen kommunizieren – Konfliktpotential abschätzen können – Versetzung in andere Abteilung
Zwar einvernehmlich aber Flirten mit System – Hierarchieebenen übergreifend – sobald es um die Erlangung von Vor- und Nachteilen geht
Gefährdung des Gleichbehandlungsgrundsatzes
Das sagt man nun im Fall Reichelt
Offene Kommunikation, wenn sich eine ernsthafte Beziehung anbahnt
Flirts und Sympathien sind nur unter dem ganz normalen Gleichbehandlungsgrundsatz interessant
Der Fall Reichelt oder andere Fälle könnten eine Art System beinhalten
Dort hilft eine Whistleblowing Hotline
Auch Betrofffene sollten lernen offener zu kommunizieren
Metoo ist wichtig
Insgesamt sollte man einen agilen Führungsstil mit flacheren Hierarchien pflegen und sich mit Respekt und Offenheit begegnen

Nicole Biermann-Wehmeyer im WDR Fernsehen
Compliance USA – Deutschland
Wie wird die Whistleblower Hotline umgesetzt?

Für welche Unternehmen ist sie relevant?

Unterschied Amerika und Deutschland:
Amerika:

Nachfolgend ein kurzes Video zur Info:
https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/Compliance-Liebesbeziehungen-Arbeitsplatz.Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

In Amerika sind die Regeln wesentlich strenger
Im Extremfall kann man entlassen werden, wenn man eine Liebesbeziehung eingeht
Es gibt Unternehmen, die Beziehungen komplett verbieten
Sie beugen damit Interessenkonflikten vor
US Unternehmen fürchten sich vor möglichen Klagen und hohen Schadensersatzsummen
Die Metoo-Debatte hat die Compliance Richtlinien verschärft
Auch bei einvernehmlichen Beziehungen sind schon viele Topmanager in den USA zurückgetreten

Deutschland:

Beziehungen innerhalb der Unternehmen sind erlaubt
Sie sind auch durch das Persönlichkeitsrecht geschützt Art 2 Abs. 1 mit Art.1 Abs.1 GG
Amerikanische Verhältnisse werden wir wohl nicht bekommen
US-Handelskonzern Walmart wollte Beziehungen untereinander komplett untersagen
LG Düsseldorf kippte die Regelung schon 2005
Kündigungen oder Abmahnungen drohen nur dann, wenn durch die Beziehung
Die Arbeit vernachlässigt wird
Der Betriebsfrieden durch Streitereien gestört wird
Sieht Deutschland die Problematik?
Wie wird die Whistleblowing Hotline umgesetzt?

Für welche Unternehmen ist sie relevant?

Deutsche Unternehmen haben die Problematik erkannt
Generell findet ein Wandel der Führungskultur statt
Potential nach oben bei der Kommunikation im Unternehmen – Symptomatisch für Deutschland eher negative Kommunikation
Compliance und den Nutzen herausstellen
Compliance als Wettbewerbsfaktor

Nachfolgend ein kurzes Video zur Info:
https://media.bildungsinstitut-wirtschaft.de/wp-content/uploads/2021/10/Sehen-deutsche-unternehmen-die-Compliance-Probematik-Nicole-Biermann-Wehmeyer.mp4

Bericht Nicole Biermann-Wehmeyer

Bei Rück- und Presseanfragen rufen Sie uns gerne an: Bildungsinstitut Wirtschaft: 02871-239507-8
Kontakt
Twitter

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bildungsinstitut Wirtschaft
Frau Nicole Biermann-Wehmeyer
Up de Welle 17
46399 Bocholt
Deutschland

fon ..: 02871-239508-8
web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
email : [email protected]

Bildungsinstitut Wirtschaft – Bundesweite Inhouse Seminare –

Das Bildungsinstitut Wirtschaft ist spezialisiert auf praxisnahe Fortbildungen in den Bereichen

o Kommunikation im Team
o Verkaufstraining
o Telefontraining
o Business Knigge
o Social Media
o Digitalisierung
o Compliance
o Datenschutz
o Zeitmanagement
o Ereignismanagement

Die Themen werden in modernen Präsentationen für die Kunden vorbereitet und praxisnah und lebendig in Workshops an die Teilnehmer/innen weitergegeben.

Die Präsentationen werden den Teilnehmern in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
[email protected]
www.bildungsinstitut-wirtschaft.de

Inhaberin:
Juristin Nicole Biermann-Wehmeyer

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Bildungsinstitut Wirtschaft
Frau Nicole Biermann-Wehmeyer
Up de Welle 17
46399 Bocholt

fon ..: 028712395078
web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
email : [email protected]

Über PM-Ersteller 2108 Artikel
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook